AN TAGEN WIE DIESEN… SEPTEMBER 2018

 

Der Wind pfeift in den Ohren, die Elemente spielen verrückt. War es vor ein paar Tagen noch ungewöhnlich warm, so fröstelt es mich jetzt schon ein wenig. Auch deshalb habe ich das ultraleichte Radleibchen gegen eine winddichte Regenjacke getauscht. Und der Asphalt auf den Straßen ist noch nass vom Regen. Hat es mein Vorderrad doch gerade ein paar Zentimeter versetzt. Ganz plötzlich, ganz ohne Vorwarnung. Und blitzartig kamen die Erinnerungen an meinen letzten Sturz. Als die Sanitäter meine offene Wunde versorgten. Als die vorbeigehenden Leute dabei auf die handflächengroße Wunde starrten. Ein unangenehmes Gefühl.

Aber neue Wege wollte ich erforschen. Und ich quäle mich einen neuen steilen Anstieg hinauf. Der Rückenwind wäre jetzt hilfreich, aber wie so oft bläst er mir direkt ins Gesicht. Der Gegenwind bringt mich an dieser Steigung dabei an meine Grenzen. Knappe zwei Stunden sitze ich nun schon im Sattel. Ich stöhne, ich pfauche und ich trainiere für meinen Traum. Aber der ist im Moment noch weit weg. Da liegt noch ein langer, unbekannter Weg vor mir. Denn ich möchte gut darauf vorbereitet sein, um nicht nur irgendwie durchzukommen, sondern auch innerhalb einer respektablen Zeit.

 

 

In einem Diskussionsforum sollte ich meine Freizeitgestaltung angeben. Prompt zählte ich meine verschiedenen Aktivitäten auf, aber zu meiner eigenen Verwunderung standen Laufen und Radfahren dabei gar nicht an erster Stelle. Sie fanden sich im ersten Impuls relativ weit abgeschlagen. Aber ich habe meine sportlichen Freizeitaktivitäten jetzt wieder an die erste Stelle gehievt. Ich werde jetzt wieder etliche Radkilometer sammeln. Die Bewerbssaison ist für mich nun weitgehend abgeschlossen und ich versuche in den nächsten Wochen und Monaten die Grundlagenausdauer wieder zu verbessern. Für das kommende Jahr habe ich auch die eine oder andere Premiere geplant und wie gesagt: nach der Ebbe kommt wieder die Flut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.